geistigbehindert-vor-liebe

Ich lache über Dinge, die eigentlich nicht lustig, nur damit ich nicht anfange zu weinen. Ich verschweige meine Probleme, Ängste und Sorgen, damit keiner etwas merkt. Dabei will ich bloß jemanden, der merkt, dass etwas nicht stimmt. Wieso bin ich bloß so paradox? Wie oft hatte ich Tränen in den Augen, aber durfte sie nicht fließen lassen, da ich in der Öffentlichkeit war? Wie oft wurden diese Tränen dann rote Linien auf der Haut? Die Narben der unterdrückten Gefühle erinnern mich an etwas, was ich eigentlich verdrängen mag. Ich mag keine Gefühle mehr haben, aber ich würde es vermissen mich glücklich oder froh zu fühlen